Sie sind hier:

c-jugend-cup > Aktuelles

16. KidsVision-C-Jugend-Cup Teutonia Kleinenbroich am 10.01.2016

Zum 16. Mal fand in diesem Jahr am 10.01.2016 in der Dreifachsporthalle in Kleinenbroich der KidsVision-C-Jugend-Cup statt. Viele namhafte Mannschaften nahmen an diesem Turnier teil. Und auch dieses Jahr konnten die zahlreich erschienen Zuschauer schöne und vor allem spannende Spiele verfolgen.


Als Titelverteidiger durften wir in diesem Jahr die Mannschaft von Borussia Dortmund begrüßen. Hierzu gesellten sich die Mannschaften von Fortuna Düsseldorf, 1. FC Köln, Borussia Mönchengladbach, Rot-Weiß Essen, VfL Bochum und Alemannia Aachen.

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Sponsoren, Helferinnen und Helfer und natürlich Besucher. Ohne Sie und Euch wäre ein solches Turnier nicht durchzuführen.
VIELEN DANK!!!

Im ersten Spiel traf die Mannschaft von Rot-Weiß Essen auf die Mannschaft des VfL Bochums. In diesem „kleinen Revierderby“ musste sich die Mannschaft von RWE den Bochumern mit 4:10 geschlagen geben. Somit hatten wir schon ein torreiches Spiel zu beginn.
Bereits im 2. Spiel des Tages griff dann auch unsere Mannschaft in das Turniergeschehen ein. Mit der Mannschaft von Alemannia Aachen trafen wir auf eine Mannschaft, gegen welche wir lange ein ausgeglichenes Spiel gestalten konnten und mussten uns dann am Ende leider doch mit 0:5 geschlagen geben.
Den ganzen Tag konnten wir viele schöne und spannende Spiele erleben. Besonders hervorzuheben ist der absolut faire Verlauf des gesamten Turniers, was nicht zuletzt an der souveränen und ruhigen Spielleitung der Schiedsrichter Patrick Fischer und Tobias Berthold lag.
Insgesamt fielen in 16 Spielen 212 Tore.

Die weiteren Ergebnisse der Vorrunde entnehmen Sie bitte den Turnierdaten 2016.

Nach dem Einlagenspiel unserer Bambini gegen die den Rheydter SV begannen pünktlich die Finalbegegnungen.

Im Spiel um Platz 7 standen sich die Mannschaft des Gastgebers Teutonia Kleinenbroich und Rot-Weiß Essen gegenüber. Nachdem wir dieses Spiel, auch dank zweier eigener Tore lange ausgeglichen halten konnten, reichte am Ende nicht mehr die Kraft, um 9 Gegentore zu verhindern.

Im Spiel um Platz 5 kam es dann zum Aufeinandertreffen des Vorjahresfinalist aus Bochum und Alemannia Aachen. Hier setzten sich die Bochumer locker mit 5:0 durch.

Im kleinen Finale standen sich die Mannschaften des Vorjahressiegers von Borussia Dortmund und Fortuna Düsseldorf gegenüber. Hier konnte sich schließlich die Mannschaft von Borussia Dortmund souverän mit 6:1 durchsetzen.

Auch in diesem Jahr hatten wir ein würdiges Finale. Hier kam es zum Klassiker: Borussia Mönchengladbach gegen den 1. FC Köln. Die Borussen aus Mönchengladbach setzten sich in der Vorrunde nur durch das bessere Torverhältnis gegen die Mannschaft aus Dortmund durch. Der 1. FC Köln hingegen zog mit drei Siegen und nur einem Gegentor in der Vorrunde in das Finale ein. Die Zuschauer konnten ein sehr intensives, aber faires Spiel auf höchstem Niveau erleben und die Stimmung in der Halle war ausgezeichnet. Bereits früh stellten die Kölner die Zeichen auf Sieg und blieben auch bis zum Schlusspfiff ungefährdet. Somit kommt der Sieger des diesjährigen Turniers aus der Domstadt am Rhein.

Die Siegerehrung, welche durch unseren Schirmherrn Herrn Bürgermeister Marc Venten vorgenommen wurde, bildete den krönenden Abschluss einer gelungenen Veranstaltung.

Fotos zum Turnier gibt es hier zu sehen.

kidsvision-Cup

KidsVision - Wer steckt dahinter?

Reinhard Kraemer ist Vorstandsvorsitzender des gemeinnützigen Vereins kidsvision germany e.V.

Vor einigen Jahren verfolgte er eine Sendung, bei der es um Spenden für kranke Kinder ging. Daraufhin beschloss er, als Vater von 2 gesunden Kindern, selbst aktiv zu werden. Zusammen mit seinen Mitarbeitern wurde im Jahr 2006 der Verein gegründet. Seit 2007 ist kidsvision germany e. V. mit Hauptsitz in Kleinenbroich als gemeinnützig anerkannt.

Zweck und Ziel des Vereins ist es, vorrangig schwerkranke Kinder finanziell zu unterstützen. Eltern zu helfen, die durch die Erkrankung ihres Kindes nicht mehr in der Lage sind, die notwendigen Eigen- oder erforderlichen Mehrkosten für zum Bespiel Therapien oder Hilfsmitteln selbst zu tragen.

Bei einem jährlichen Fördermitgliedsbeitrag von nur 15,00 Euro hat kidsvision mittlerweile 50 Vereinsmitglieder, wobei Petra Hoffmann und Sabine Gransee zu den Vorstandsmitgliedern zählen. Alle Arbeiten werden ausschließlich ehrenamtlich ausgeführt.

Die „Namensschenkung“ für den kidsvision-Cup wird durch das Sponsoring der ebenfalls ortsansässigen KVV-Gruppe ermöglicht, deren Geschäftsführer ebenfalls Reinhard Kraemer ist.

An dieser Stelle möchte Reinhard Kraemer auch noch einmal sicherstellen, dass Spendengelder ausschließlich und zu 100 % in die angegebenen Projekte fließen und somit dem Vereinszweck zu Gute kommen. Sämtliche Werbemaßnahmen für kidsvision werden aus privater Hand oder durch unterstützende Unternehmen finanziert.

Reinhard Kraemer, selbst begeisterter Fußballspieler einer Hobbymannschaft im Hallenfußball und Vater des Spielers Maurice, C-Jugend Teutonia Kleinenbroich, wünscht allen Turnierteilnehmern und Zuschauern ein spannendes Turnier.

Zum Schluss bleibt zu sagen, dass kidsvision sich natürlich freut, vielleicht auch das ein oder andere Mitglied neu gewinnen zu können.

www.kidsvision.de